WILLKOMMEN IM MUSEUM „SERGEJ MAŠERA“ PIRAN!


Das Maritime Museum in Piran sammelt, forscht und präsentiert das maritime Erbe und die maritime Wirtschaftsbranche, die mit der Küste und dem gesamten slowenischen Territorium verbunden sind. 

 

 


WIE FINDEN SIE UNS


Das Maritime Museum „Sergej Mašera“ Piran befindet sich im Zentrum von Piran im Gabrielli-Palast am Ufer Cankarjevo nabrežje 3, etwas außerhalb des Tartini-Platzes. Der Hauptbusbahnhof liegt 350 m entfernt, von wo Sie entweder zu Fuß in Richtung Stadtzentrum gehen können oder auf den kostenlosen Bus warten, der Sie zum Tartini-Platz bringt. Sie sehen das Museum in der Kurve (rechts). 

 

 


LANDKARTE

 

 

 


Link zum FAHRPLAN


Link zum VERKEHR


Link zur ZUGÄNGLICHKEIT

 

 


Im Maritime Museum „Sergej Mašera“ Piran versuchen wir unsere Sammlungen zu erweitern und wollen die Ausstellung so nah wie möglich an alle Besucher bringen, auch an Menschen mit Behinderungen. Unser weitreichendes Ziel ist es: ein zugängliches Museum für alle. Im Rahmen des europäischen Projekts COME-IN! wurde die Website des Museums neu gestaltet. Das Museumspersonal besucht Schulungen, um den Umgang mit Menschen mit Behinderungen zu verbessern. 


Link zur COME-IN-Projektwebsite!

 

 


DAS MARITIME MUSEUM UND SEINE DEZENTRALEN EINHEITEN 


Das Zentralgebäude des Gabrielli-Palastes mit Dauerausstellungen


Das Maritime Museum Piran befindet sich im Gabrielli-Palast, der Mitte des 19. Jahrhunderts direkt neben dem Hafen von Piran erbaut wurde. Das Maritime Museum Piran sammelt, forscht und präsentiert das maritime Erbe und die maritime Wirtschaftsbranche, die mit der Küste und dem gesamten slowenischen Territorium verbunden sind.


Zu diesem Zweck verfügt es über eine bedeutende Sammlung maritimer Archäologie, eine ethnologische Fischereisammlung sowie eine historische, ethnologische und kunstgeschichtliche Sammlung maritimer Angelegenheiten vom Mittelalter bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs. Die dreistöckigen Ausstellungsräume sind für alle Besucher über Aufzüge und Rampen zugänglich. Auf jeder Etage befindet sich eine taktile Orientierungstafel. Auf den Tastbildschirmen im ersten Stock erfahren Sie mehr über Ausstellungen und das Museum. Der taktile Bildschirminhalt ist in fünf Sprachen verfügbar (sl, it, en, de, ru). Alle Ausstellungsräume sind mit taktilen Gegenständen ausgestattet. Sie werden in den Interpretationsbroschüren genauer vorgestellt.

 

 


Titel der Dauerausstellungen:


    • Zwischen Meer und Land (Meeresarchäologie), 


    • FISCHEREI, 


    • PIRAM (Geschichte und Kulturerbe von Piran), 


    • SERENISSIMA (Maritime Angelegenheiten und Kultur während der Venezianischen Republik), 


    • GRUBER (Schiffsmodelle aus Gabriel Grubers Jesuitenwerkstatt), 


    • Mare nostrum (Internationale Sammlung für Marinemalerei), 


    • POLENE & EX VOTO (Sammlung von Schiffsbohlen und Votivfiguren von Seemännern), 


    • SLOWENISCHE SCHIFFE IN TRIESTE UND AM FLUSS, 


    • SCHIFFBAU IN PIRAN, 


    • AUF DEM SCHIFF SEINER MAJESTÄT (In der österreichischen und österreichisch-ungarischen Marine), 


    • SLOWENISCHE SEEMÄNNER 1918-1945, 


    • ST. GEORG

 

 


Dezentrale Einheiten des Maritime Museums Piran


Sie können auch die dezentralen Einheiten besichtigen: 


Vor dem Maritime Museum befindet sich ein Museumsschiff - das Segelboot Galeb, das dem Museum von den bekannten Balletttänzern Pia und Pino Mlakar geschenkt wurde. 


Das Salzmuseum in den Salinen von Sečovlje zeigt das frühere Leben der Salzhersteller und die traditionelle Art der Salzgewinnung.


Die ethnologische Sammlung Tonina hiša in St. Peter zeigt die Lebensweise der istrischen Bauern in der Vergangenheit und die Ölindustrie. Zu sehen sind die rekonstruierte Ölmühle mit Mühle und Presse sowie eine Bauernküche und ein Zimmer. 


Tartinis Gedenkraum im Geburtshaus des Geigers Giuseppe Tartini in Piran zeigt wertvolle Gegenstände aus seinem Erbe, darunter seine Geige, die Aufmerksamkeit erregt.


Die Ausstellungsfläche Monfort, ein ehemaliges Salzlager in Portorož, zeigt die Sammlung des traditionellen Schiffbaus und der Entwicklung des Wassersports sowie die Ausstellung „Sal Nostrum: Von den Salinen zu den Salzlagern“, die die Entwicklung der Salzlager und den Weg des Salzes von den Salinen zu den Lagern zeigt. 


Das Maritime Museum Piran hat auch die Sammlung Izolana, Seehaus in Izola, eingerichtet, über die es fachkundige Kontrolle ausübt.


Weitere Informationen zu Ausstellungen, Neuigkeiten und Veranstaltungen finden Sie in slowenischer, italienischer und englischer Sprache.

 

 


FÜHRUNGEN UND BESICHTIGUNGEN IM MUSEUM


Link zum Zeitplan


Fachkundige Beratung durch die Museumssammlungen erhalten Sie im Stammhaus und in allen Einheiten. In der geführten Gruppe werden bis zu 25 Personen empfohlen. Die Führung dauert normalerweise 1 Stunde. Für Besucher aus dem Ausland stehen Führungen in englischer und italienischer Sprache zur Verfügung. Gruppenbuchungen sollten mindestens eine Woche vor dem Besuch gebucht werden.

 


Buchen Sie eine Führung unter:


Tel.: +386 (0) 5 671 00 40


E-Mail: booking.pommuz@pommuz-pi.si

 


Bei der Buchung müssen das Datum und die Uhrzeit der Ankunft angegeben und das gebuchte Datum eingehalten werden. Bei unvorhergesehenen Verzögerungen informieren Sie uns bitte so schnell wie möglich telefonisch unter +386 (0) 5 671 00 40. Das Museum behält sich das Recht vor, bei vorzeitiger Abmeldung/Stornierung der Führung, d. h. weniger als einen Werktag vor Anreise, eine Aufwandsgebühr von 20 €/Gruppe zu erheben.

 

 

 

VISITENKARTE/KONTAKT:


Maritime Museum - Museo del Mare "Sergej Mašera" Piran - Pirano
Cankarjevo nabrežje 3
Postfach 103
SI-6330 Piran
Slowenien

 

Steuernummer: 19410735
Registrierungsnummer: 5052238
Bankkonto: 01290-6030378485

 


Geschäftsführer: Franco Juri


Tel.: +386 (0) 5 671 00 40
Fax: +386 (0) 5 671 00 50
E-Mail: muzej@pommuz-pi.si
E-Mail für die Buchung von Besichtigungen und Führungen: booking.pommuz@pommuz-pi.si